Über mich

Ich bin in den 90er Jahren in einer Großfamilie geboren und habe gemeinsam mit meinem Mann ein Haus in Neukirchen gebaut, worin sich auch mein Home-Studio befindet. Wir haben eine Tochter und erwarten unser zweites Kind. Unsere Familie wird begleitet von einem vierbeinigen, weißen Mischlingsrüden, der auf den Namen Elvis hört.
In unserer freien Zeit sind mein Mann und ich gerne als ehrenamtliche Sanitäter beim Roten Kreuz tätig und ich lese und schreibe sehr gerne, bilde mich sehr gerne weiter und verbringe am liebsten die Zeit mit meinem kleinen bunten Chaos zu Hause 😊

Mein beruflicher Werdegang sieht so aus, dass ich im Handel und Büro einen Lehrabschluss gemacht habe. Danach arbeitete ich einige Zeit in der Gastronomie, weil es sich mit meiner Ausbildung zur Tierarztassistentin besser vereinbaren ließ. Dies war mein absoluter Traumjob, doch leider wurde ich gezwungen, mir eine Alternative zu suchen, da der Stellenmarkt in diesem schönen Beruf bei uns sehr rar ist.
Also ging es für mich wieder zurück in den Handel und mir war bewusst, dass ich mich irgendwann selbständig machen wollte, doch es brauchte Zeit zum Reifen und somit kam ich durch einen Schminkworkshop bei einer Bekannten zum ersten Mal in Berührung mit der österreichischen Kosmetikfirma CHANNOINE (Firmennamen als Affiliatelink zur Weiterleitung an Channoine Homepage hinterlegen) und deren Produkten.
Da ich zu diesem Zeitpunkt schon wusste, dass ich unbedingt etwas im Bereich „Schönheit & Gesundheit“ machen wollte, ergriff ich die Chance und riskierte den Sprung ins kalte Wasser.

Im Jahr 2016 löste ich dann meinen Gewerbeschein und bin seither als Skin Care Coach, Visagist & Make-Up-Artist und Ernährungs- & Vitalcoach tätig. Alle meine Ausbildungen und Tätigkeiten praktiziere ich in Kooperation mit der Firma Channoine, die in den 80er Jahren gegründet wurde und seither nicht nur deren Produkte, sondern auch alle Rohstoffe tierversuchsfrei sind! Dies war und ist mir bei der Auswahl von Kosmetikprodukten sehr wichtig, da ich es als nicht nötig betrachte, Tieren unnötiges Leid zuzufügen.
Noch dazu gibt es in keinem unserer Produkte einen tierischen Inhaltsstoff! Hyaluron zum Beispiel wird bei Channoine aus dem Weizen gewonnen und nicht wie üblich aus dem Kamm vom Hahn! Mehr Infos zu den Rohstoffen und Produkten gibt es natürlich bei mir und auf der Partnerhomepage hier😉

Wie ich mich im „Kosmetikdschungel“ für eine Firma entscheiden konnte?
Vorab sei gesagt, dass meine Hautvergangenheit schon sehr negativ besetzt ist und der Weg meiner Genesung schon sehr viel Zeit in Anspruch genommen hat. Ich bin ein Extrembeispiel dafür, wie man auch „kaputt-geglaubte Haut“ mit hochwertigsten Kosmetikprodukten wieder regenerieren kann!
Seit meinem 2. Lebensjahr litt ich unter starker Neurodermitis und im Kindesalter war es dermaßen schlimm, dass uns keine Ärzte und Therapien mehr weiterhelfen konnten. Ich erinnere mich an wunde, blutige und eitrige Körperstellen und sehr vielen Arzt- und Krankenhausbesuchen.

Im zunehmenden Alter recherchierte ich sehr viel über diese noch immer nicht komplett erforschte, chronische Hautkrankheit und probierte sehr vieles aus, um das Leid zu lindern.

In meiner Jugendzeit verwendete ich keine Schminkprodukte, weil ich nichts vertragen konnte und ein Schminkworkshop mit Channoine brachte dann den Stein ins Rollen. Die ersten Channoine Make-Up Produkte zogen bei mir ins Regal ein, weil ich endlich das Gefühl los war, im Gesicht eine Maske zu tragen, die meine Haut abermals austrocknete und bei der Verwendung spürte ich die reichhaltige Pflege der Schminkprodukte auf meiner Haut!

Nach und nach verwendete ich auch die Gesichtspflege aus demselben Hause und wer nun glaubt, mich hätte dann ein Wunder ereilt und ich wäre von Ausschlägen und Hauteizungen somit verschont geblieben, den muss ich leider enttäuschen.

Gut Ding braucht Weile!

Zum ersten Mal in meinem Leben kam ich mit den Worten „Vorreinigung“ und „Tonic“ usw. in Berührung und durch zahlreiche Ausbildungstage zum Skin Care Coach erfuhr ich so vieles, das mir nie ein Hautarzt gesagt hatte – was mir jedoch wesentlich weitergeholfen hätte!
Nun fing ich an, wirklich langsam meine Haut wiederaufzubauen, denn die war gezeichnet von vielen schlechten Kosmetikprodukten und Cortison!
Anfangs konnte ich nur eine Gesichtscreme von Channoine verwenden, die für solche Problemhaut konzipiert wurde und selbst diese brannte mich anfangs teilweise auf der Haut und nach etlichen Monaten dachte ich daran, den Versuch damit aufzuhören.
Doch mit der Zeit bemerkte ich dann immense, positive Veränderungen und eine deutlich bessere Widerstandskraft meiner Gesichtshaut gegen äußere Einflüsse.
Irgendwann konnte ich dann auch endlich ein Vorreinigungsfluid verwenden, ohne danach auszusehen, als hätte mein Gesicht in Säure gebadet! Doch dieses Reinigungsfluid vertrug ich zuerst auch nur alle zwei Tage, doch es wurde stets besser!
Masken und Peelings vertrug ich noch Monate lang nicht, doch ich hielt durch und nun nach fast 4 Jahren der Verwendung ausschließlich von Channoine Gesichtspflegeprodukten kann ich die gesamte Systempflege täglich! verwenden und Peeling und Maske sind auch kein Problem mehr! Mittlerweile brauche ich nicht einmal mehr das ganze Jahr über die speziell für Neurodermitis hergestellte Gesichtscreme, sondern vertrage auch Cremen aus anderen Linien!

Der Weg zur Nahrungsergänzung war so ähnlich. Ich probierte zuerst NOBUSAN Nutrition Produkte gegen meine Hautprobleme, denn für mich gab es keine „schubfreie“ Neurodermitis Zeit, wie es eigentlich für gewöhnlich der Fall ist und in den warmen Monaten war es bei mir durch die Sonneneinstrahlung sogar noch schlimmer als in den kalten Monaten. Die Ärzte konnten sich dieses Phänomen selbst nicht erklären. Denn bei den meisten Menschen, die unter derselben Hautkrankheit leiden, ist das Gegenteil der Fall.
Angefangen habe ich mit dem Allround-Wunder „Aloe Vera Saft“ und ich merkte über lange Zeit keine positiven wie negativen Veränderungen.
Irgendwann kam es soweit, dass die Ekzeme besser wurden und diese hatte ich nicht nur an den Kniebeugen oder Ellbogen, sondern wirklich am ganzen Körper!

Dann merkte ich beim Versuch, den Saft wieder mal wegzulassen, dass die Ekzeme wieder mehr wurden und seither ist der Aloe Vera Saft ein ständiger Begleiter bei mir!
Weiters versuchte ich selbst ein „Detox-Programm“ für Magen und Darm, denn Neurodermitis ist unter anderem auch auf eine Immunschwäche, die im Darmkomplex herrscht zurückzuführen.
Nach genau 3 Tagen merkte ich die entgiftenden Wirkungen der heilenden Kräfte dieser zusammengesetzten Naturwunder! Nicht nur körperlich, auch psychisch – mit vielen positiven Effekten!
Vier Wochen hielt ich das alles aus, bis ich die Kur aufgrund der hohen Entgiftungswirkung auf den Körper abbrechen musste, weil meine Haut alles, was sich an „Müll“ angesammelt hatte nach außen beförderte und die Neurodermitis auf einem sehr massiven Schub gekommen war.

Bei meiner Ausbildung zum Vital- & Ernährungscoach erfuhr ich meine „Fehler“. Ich hatte das Detox Programm wohl zu intensiv für meinen damals noch labilen Körper betrieben und bekam die Empfehlung, zuerst das komplette Immunsystem aufzubauen, um später die Gifte im Körper verträglicher abbauen zu können.
Gesagt, getan und es half mir besonders!

Mittlerweile gibt es für mich keine einzigen synthetischen Nahrungsergänzungsmittel aus dem herkömmlichen Handel mehr, sondern nur noch NOBUSAN. Mehr darüber hier


Ich hatte einige „Versuchskaninchen“ meiner Familie überzeugt NOBUSAN zu probieren und sich die Effekte anzusehen, die alle positiv ausfielen.
Mein Mann litt beispielsweise seit frühester Kindheit an extremen Heuschnupfen. Ewige Medikamenteneinnahme und De-Sensibilisierung durch Impftherapien brachten kaum Erfolg und die Symptome eines geschwächten Immunsystems wurden dabei nur unterdrückt!
Somit begann ich dann mit ihm an dem Problem mit meinen Nahrungsergänzungsmitteln zu arbeiten und in dem Jahr, wo er sich auf mein Wirkversprechen einließ, war der Heuschnupfen so gut wie weggeblasen! Symptome gab es nur noch ab und zu und wenn, dann nur in geringem Ausmaß!

Mittlerweile konnte ich so viele Erfahrungen sammeln, die mich schlussendlich immer wieder für Channoine überzeugen und ich bin mir sicher, dies wird sich auch nicht mehr ändern!

Oft wünschte ich mir, dass ich Channoine schon viel eher kennengelernt hätte, doch alles zu seiner Zeit 😊